BERATUNG




Slider

Projektmanagement

Projekte zum Erfolg führen!


Zum Wesen eines Projektes gehört Neuartigkeit einer Aufgabe, die Fokussierung auf ein Thema und ein angemessener Komplexitätsgrad. Die Komplexität im Projektmanagement wird durch das Erreichen eines Zieles unter Berücksichtigung eines vorgegebenen Kostenrahmens, zu einem bestimmten Termin und einer festgelegten Qualität definiert. Diese 3 Faktoren bilden auch das magische Dreieck im Projektmanagement. Damit wird deutlich, dass es sich um eine multidimensionale Aufgabenstellung handelt. Das gesteckte Ziel kann demzufolge auch außerhalb des vorgegebenen Rahmens liegen und unter Umständen nicht erreicht werden.


Projekte können scheitern

Es gibt viele Gründe, die dazu führen, dass Projekte scheitern. Beginnend bei unzureichender Kommunikation und mangelnder Zusammenarbeit, über schlechtes Ressourcenmanagement bis hin zu untauglichen Methoden - um nur einige zu nennen. Für diese und andere Ursachen des Scheiterns lassen sich Vorkehrungen treffen, die den Projekterfolg wie geplant absichern.


Wie soll das gehen, was gehört dazu? 

Zunächst einmal müssen die inhaltliche Komplexität und die Problematik der zeitlichen Begrenzung dadurch entschärft werden, dass Projekte in verschiedene Phasen unterteilt werden.
Gehen wir von 5 Phasen aus, so sind diese:

  • Phase 1 Projektstart
  • Phase 2 Projektplanung
  • Phase 3 Projektdurchführung
  • Phase 4 Projektüberwachung
  • Phase 5 Projektabschluss

Um diese Phasen erfolgreich zu durchlaufen, ist auch eine geeignete Methode notwendig. Die klassischen Methoden zeichnen sich durch ein hohes Maß an Standardisierung aus. Immer häufiger treten agile Methoden in den Vordergrund, die im Kern aus einer iterativen, flexiblen Vorgehensweise bestehen, wie beispielsweise KANBAN oder SCRUM.

 



Aber das ist noch lange nicht alles!


Doch welche Methode eignet sich für welches Projekt? 

Klassische Methoden wenden dort angewandt, wenn im Vorhinein klare Anforderungen festgelegt werden und Unwägbarkeiten durch ein gutes Änderungsmanagement in den Griff zu bekommen sind. Agile Methoden eignen sich, wenn die Unsicherheit und die Komplexität ein großes Risiko darstellen und die Ergebnisse nicht unbedingt vorhersehbar sind. Bei solchen Projekten sind kurzfristige Zieldefinitionen und iterative Schleifen von unschlagbarem Vorteil.


Was ist bei der Einführung eines Projektmanagement-Systems zu beachten?

Bei der Einführung eines Projektmanagement-Systems ist es notwendig, sich über die Ziele und Vorteile im Klaren zu sein:

  • Geringerer Projektaufwand
  • schnellere Durchlaufzeiten
  • mehr Transparenz im Projekt
  • verbesserte Zusammenarbeit im Team
  • Früherkennung von Planungsabweichungen
  • Erleichterte Optimierung neuer Projekte


Welche Voraussetzungen müssen geschaffen werden?

Zu den Grundvoraussetzungen der Einführung eines Projektmanagement-Systems gehören die Bereitstellung der erforderlichen Schlüsselressourcen (wie Informationsquellen, Mitarbeiter und Finanzen), die Zuteilung von Verantwortlichkeiten und Kompetenzen (insbesondere für die Projektleitung) sowie die Bestimmung der Projektziele im Rahmen eines Projektauftrags mit entsprechenden Messgrößen.

 



ccs service logo nurRaute 100x100CCS Service - Ihr Partner für die PM Einführung


Was können wir für Sie tun?

CCS Service ist Ihr Spezialist für die Einführung von Projektmanagement im PLM Bereich. Aufgrund der Einbeziehung von Konstruktion/Entwicklung und Fertigung in die Projektabwicklung ist das Projektmanagement ein wesentliches Element eines PLM Systems. Aus diesem Grund gehört die Unterstützung unserer Kunden im Hinblick auf die Analyse der Projektabläufe, der Pflichtenhefterstellung, der Auswahlberatung und letztendlich der Systemeinführung zu unseren Kernkompetenzen. 

  • Koordinieren Sie Umfang, Zeitplan und Ressourcen, um das Projekt pünktlich und innerhalb der geschäftlichen Einschränkungen zu liefern.
  • Steuern Sie das Projekt "unsichtbar" mit einem auf Leistungen basierenden Projektmanagement.
  • Aufdecken und Verwalten von Risiken auf der Basis von Echtzeitinformationen.

Das auf Leistungen basierende Projektmanagement verknüpft Produktentwicklungsdaten mit einem Projekt und ermöglicht eine Echtzeitüberwachung und -bewertung zur Verbesserung der Projektleistung.
Der Projektmanager bietet ein auf Leistungen basierendes Projektmanagement, das Produktentwicklungsdaten mit einem Projekt verknüpft, um eine Echtzeitüberwachung und -bewertung zu ermöglichen. Projektmanager können sich mehr auf echte Projektmanagementaktivitäten konzentrieren: Fortschrittsbewertung, Identifizierung und Reduzierung von Risiken und Abstimmung von Ressourcen, um Zeitpläne einzuhalten oder zu beschleunigen.

Der Projektmanager bietet Projektmanagement auf der Basis von Leistungen. Die Produktentwicklungsdaten sind mit der Projektausführung verknüpft, sodass der Projektstatus in Echtzeit verfolgt werden kann. Projektmanager müssen nicht mehr mehrere Systeme konsultieren und müssen den Projektstatus nicht mehr manuell von den Teammitgliedern abrufen.

Stattdessen können Sie sich auf echte Projektmanagementaktivitäten konzentrieren: die Bewertung von Fortschritten, das Erkennen und Reduzieren von Risiken und die Ausrichtung von Ressourcen, um Zeitpläne einzuhalten oder zu beschleunigen. Projektmanager können die Definition und Entwicklung des Produktportfolios mit der Verfolgung der Projekte verknüpfen, die zur Steuerung des Portfolios verwendet werden. Die Auswirkungen von Portfolioentscheidungen können schnell anhand des Projektplans beurteilt werden. Auf diese Weise kann ein Projektmanager Probleme leichter verstehen und lösen und so die Projektausführung und -leistung erheblich verbessern.

 



ccs service logo nurRaute 100x100Haben Sie Interesse, Innovationen systematisch herzuleiten, dann nehmen Sie gerne unverbindlich zu uns Kontakt auf!